Vielen Dank für den Besuch unseres Adventkalenders 

Wir bedanken uns bei allen drei Künstlern für Ihre Zusammenarbeit mit der Mondfahrt. Für einen Tag haben sie Ihre Lieder zum freien Download zur Verfügung gestellt. Verwenden Sie bitte die bereitgestellten Links zu deren Websites. Wir hoffen auf eine Landung unter dem Weihnachtsbaum

 

11. Dezember 2009

Kontakt: 
office@mondfahrt.co.atmailto:office@mondfahrt.co.atmailto:office@mondfahrt.co.at?subject=shapeimage_1_link_0
11KALENDER.html
pressePresse.htmlPresse.htmlshapeimage_3_link_0
startStart.htmlStart.htmlshapeimage_4_link_0

RISING GIRL

„Naggy“

www.risinggirl.com




Die lange Geschichte von Rising Girl ist kurz erzählt. Zehn Jahre lang im Untergrund -  zwei Jahre im Pop-Himmel – seit drei Jahren Muli-Kulti-Act mit sozialem Engagement. Auf ihrem aktuellen Album „Pure Fesh Breeze“ ändert die Band ihren Stil erneut und widmet sich dem Sound Afrikanischer und Lateinamerikanischer Immigranten. Mit ihrem Beitrag „Naggy“ lassen sie deren Kinder sprechen: „Mach es, oder lass es einfach sein…“

 

CHRIS WATZIK

„Jamaica“

www.watzik.at




"Austropop is back". Der Grazer Chris Watzik steht wie kaum ein anderer für eine einstweilen tot gesagte Musikrichtung und zeigt eindrucksvoll, dass  neuer Dialekt-Pop aus Österreich endlich  wieder „erhört“ wird.  Wir freuen uns die winterliche Version der Single „Jamaica“ vorstellen zu dürfen – ein Song mit dem Potential unsere inoffizielle Bundeshymne „Schifoan“ zumindest zu erweitern!

 

CIRCUS

„Black Eyes“

www.circus.mur.at




Die Musik von Circus ist Zynisch, analytisch, psychotisch und geht zuerst in den Kopf, dann direkt ins Herz. Um den Bauch, dessen Beschallung bekanntlich rhythmische Hüftbewegungen hervorruft, macht sie bewusst einen weiten Bogen. Beeinflusst von Bands wie Radiohead oder Jeff Buckley wartet Circus mit dem Song "Black Eyes" auf – halt die Hüfte steif – heute Abend ab 20 Uhr in der Grazer Hopfenlaube!

 
impressumImpressum.htmlImpressum.htmlshapeimage_5_link_0